Café-Geschwätz


Hinterlasse einen Kommentar

Träumchen

Mein erstes selbstkreiertes Haarseifen-Rezept wurde heute ausprobiert. Da bei der Herstellung der Blitzbeton – Effekte eintrat, ist sie optisch keine Schönheit, aber es kommt ja auf die inneren Werte an, nicht wahr? 😁

Jedenfalls finden meine Haare die Seife wohl echt toll. Vor der Benutzung habe ich erst mit einem PH-Werte-Teststreifen und mit dem Küsschentest geprüft, ob die Seife schon einsatzbereit ist. Da neben dem Blitzbeton auch eine sehr starke Gelphase eintrat, war sie wohl etwas schneller „fertig“, was einem ungeduldigen Menschen wie mir sehr entgegen kam 😂

Nach dem Waschen habe ich vor dem Föhnen auch keine zusätzliche Pflege benutzt (brauche das noch wegen den kaputten Längen). Meine Haare glänzen und die Haarstrucktur sieht glatter aus als sonst. Ich bin wirklich begeistert 🤩

Inhalt:

Fettstange = 30,8 %

Kokosöl = 30,8 %

Avocadoöl = 18,5 %

Rizinusöl = 9,2 %

Traubenkernöl = 6,2 %

Macadamianussöl = 3,1 %

Distelöl = 1,5 %

Überfettung = 10 %

Advertisements


4 Kommentare

Frage an die Männer

Ich habe gestern meinen Mann gefragt, ob wir nicht doch noch einmal ein Baby wollen (mit Fell 😂)

Als Antwort kam nur ein kichern, und sonst nichts 🤷

Was hat das nun zu bedeuten? Heißt es „Mann“ denkt darüber nach, oder ist es nur eine Schutzfunktion um Knatsch zu vermeiden, weil die Antwort nicht unbedingt das ist, was ich gerne hören würde? 🤔

Bin verwirrt 😄


Hinterlasse einen Kommentar

Experiment grandios gescheitert

Manchmal muss man den Tatsachen einfach ins Auge blicken. Wobei in diesem Fall wohl eher gilt, glaube der Waage und deinem Hosenbund 🙄

Anfang des Jahres haben wir das Experiment Logi bzw. Glyx gestartet, da ich bei LCHF nach 5 Jahren vieles nicht mehr sehen konnte.

Folgende Tatsachen sind dabei ans Licht gekommen:

Ich vertrage Dinkel, aber durch die Gluten nehme ich nicht die 2016 angefressenen 8 Kilo wieder ab. Statt dessen sind 2 Kilo dazu gekommen.

Haferflocken vertrage ich nur Glutenfreie, sonst juckt alles wieder wie bolle.

Roggen verursacht einen riesigen Blähbauch und Darmschmerzen – uncool!

Buchweizen klappt gut.

Obst etc. würde gehen, aber mit dem ganzen Fruchtzucker bin ich auf dem besten Weg wieder Probleme mit meinen Zähnen zu bekommen.

Allgemein fühle ich mich durch das „Mehr“ an Kohlenhydrate wieder schlapper, die trockene Haut und der Juckreiz sind wieder mehr geworden und die Waage zeigt mir regelmäßig den Stinkefinger 😩

Somit bleibt nur eines…. Alles zurück auf Anfang und somit back to LCHF.

Aber…… Ich schaue erstmal ob 50g KH/Tag für mich ok ist, denn dann geht auch mal eine kleine Sache die von der glykämischen Last her ok ist – also „gute KH“. Wenn es nicht funktionieren sollte, dann geht es halt schrittweise immer weiter runter.

Der Ausflug zu manch leckerem war dennoch gut, vielleicht braucht man nach ein paar Jahren mal eine Pause von Keto. Bei mir scheint es jedenfalls so zu sein 🤷

Im allgemeinen kann ich halt nur sagen, dass es mir mit LCHF körperlich und auch geistig einfach am besten geht und deshalb sind jetzt auch meine Keto-Brötchen im Ofen 🤗


Hinterlasse einen Kommentar

Schnauf….

Der Kurs, den ich jetzt sonntags im Studio mitmache, hat es wirklich in sich. Kein Wunder, ist doch die Trainerin auch als Personal Trainer buchbar. Sie macht auch mittwochs einen Kurs (Tabata) , den ich mir allerdings verkneifen…. Ich würde dabei vermutlich aus dem Heulen nicht mehr rauskommen 😂

Nee, nee, mittwochs und freitags bleibt es beim Gewichte stemmen und sonntags halt der Kurs mit solchen Bilanzen